Wie man durch den Einsatz von Kräutermedizin Gewicht verliert

Es gibt ein paar sehr wichtige Dinge die man Bedenken sollte, bevor man Kräuter zu sich nimmt. Schwangere Frauen sollte niemals Kräuter, egal welcher Art, zu sich nehmen, auch wenn sie von einem Arzt verschrieben wurden. Stillende Frauen sollten genauso niemals Kräuter nehmen.

Es ist schwierig zu sagen, welchen Effekt die Kräuter auf einen Körper haben können, der so winzig ist und die Ungeborenen und Neugeborenen können nicht richtig mitteilen, wenn sie negativ auf Kräuter reagieren. In dem man gesunden Menschenverstand einsetzt und Kräuter in Maßen zu sich nimmt, wird das Risiko minimiert, das in Verbindung mit dem Konsum von Kräutermedikamenten und Kräuterpräparaten steht.

Die meisten Kräuterprodukte sorgen für eine Gewichtsabnahme auf eine von drei Arten. Sie erhöhen möglicherweise die Urinproduktion oder stimulieren die Darmbewegung, was dafür sorgt das der Körper Essen und Giftstoffe ausscheidet.

Sie wirken möglicherweise auf das zentrale Nervensystem, genauso wie Koffein, erhöhen unsere momentane Energie und sorgen dafür, dass wir uns bewegen. Sie stabilisieren die Serotoninniveaus in unserem Gehirn und geben uns ein Gefühl der Entspannung und ein Völlegefühl.

Die Kombination von Kräutern die alle 3 Effekte hervorrufen, ist dann vielleicht die beste Möglichkeit einen Gewichtsverlust durch Kräutermedizin zu erreichen.

Es gibt drei Wege, wie Kräutermedizin uns beim Gewichtsverlust helfen kann.

• Erhöhung der Häufigkeit des Wasserlassens und der Darmentleerung
• Stimuliert das zentrale Nervensystem, wie Koffein.
• Stabilisiert das Serotoninniveau, was für ein Gefühl von Wellness und Fülle führt.

Ginseng Tee ist wahrscheinlich das bekannteste Kraut für den Gewichtsverlust. Die chinesische Medizin hat erkannt, dass Ginseng seit tausenden Jahren für eine erhöhte Ausdauer und ein ganzheitliches Wohlbefinden sorgt. Frischer Ginseng ist die optimale Verzehrform, falls möglich.

Ein simpler aber potenter hausgemachter Tee kann nach folgendem Rezept zubereitet werden-

• 57 g gehackter frischer Ginseng
• 950 ml destilliertes Wasser
• 1 Esslöffel roher Honig
• 1 Teelöffel frischer, geriebener Zimt

Köcheln Sie den Ginseng im Wasser für mindestens eine Stunde, bis hin zu eineinhalb Stunden.

Schütten Sie alles durch ein feines Sieb und geben Sie Honig und Zimt dazu. Das Rezept reicht für zwei Tage. Trinken Sie eine Tasse am Morgen vor dem Frühstück und eine zweite Tasse vor dem Mittagessen.

Oft ist eine langsame Schilddrüse dafür verantwortlich, dass Menschen schwer Gewicht verlieren.

Guggul-Kraut ist eine antike Kräutermedizin, die bekannt dafür ist die Schilddrüse zu aktivieren und den Stoffwechsel zu erhöhen. Man kann es leicht im Reformhaus oder im Ernährungszentrum erwerben und es wird in Tablettenform angeboten oder man kann es als Harz unter der Zunge auflösen.

Niemand ist sich wirklich sicher, ob Yerba Mate ein Tee oder ein Kaffee ist, aber es wird oft als Tee verkauft, obwohl es die Wirkung von Kaffee nachahmt.

Yerba Mate enthält Koffein, das hilft den Körper anzuregen und Sie aktiv werden lässt, aber es hat andere natürliche Vorteile die Kaffee nicht anbietet. Yerba Mate hat eine Eigenschaft, die dafür sorgt, dass der Körper Kalorien verbrennt. Es verlangsamt auch den Verdauungsprozess, was Ihnen ein längeres Völlegefühl nach Mahlzeiten gibt.

erhalten_eine_bessere_FigurUm eine gute Tasse Yerba Mate zu machen, lassen Sie einen gehäuften Esslöffel von losem Yerba Mate in 227 ml kochendem Wasser ziehen.

Süßen Sie sehr wenig mit Honig und genießen Sie es als erstes am Morgen um aufzuwachen und loszulegen.

Trinken Sie nochmal eine Tasse zur Mittagszeit, um Ihre Energie erneut anzutreiben und für Energie zu sorgen, die bis abends anhält.

Yerba Mate ist nicht etwas das Sie einige Stunden vor dem Schlafengehen trinken sollten, da es Sie wach hält und es erschwert abzuschalten.

Guggul ist ein antikes gummiartiges Harz, des Guggulsteron enthält, ein Pflanzensteroid mit einer Menge gesundheitlicher Vorteile, einschließlich Gewichtsverlust. Es erhöht Ihren Stoffwechsel, indem es die Schilddrüse wieder in Gang setzt, was dafür sorgt, dass der Körper mehr Kalorien verbrennt, ohne dabei weniger zu Essen.

Hoodia Gordonii ist ein gemahlenes Kraut das aus Afrika stammt. Es wurde einst von Aborigine-Jägern benutzt für mehr Energie und um Ermüdung vorzubeugen während der Jagd. Hoodia ist auch bekannt für seine Eigenschaften, das Verlangen nach Essen zu verringern und sorgt für ein Völlegefühl lange nachdem Sie eine Mahlzeit zu sich genommen haben.

Der gewöhnliche Löwenzahn ist eine mächtige Diäthilfe, die die Leber reinigt und harntreibend wirkt, indem es für eine erhöhte Urinproduktion sorgt, eine abführende Wirkung hat und somit für die Beseitigung von Abfallprodukten und Giftstoffen sorgt, Koffeinsäure enthält, die das zentrale Nervensystem stimuliert und bei der Verdauung und der Gallensaftproduktion hilft.

Chinas Beitrag zu Diätkräutern ist in den leicht oxidierten Blättern der Grünteepflanze Camellia Sinensis ersichtlich. GesundheitZone.com Ursprünglich einschließlich aus China, wird es mittlerweile weltweit angebaut, da seine gesundheitlichen Vorteile und die Eigenschaften beim Gewichtsverlust zu helfen, überall bekannt sind. Die Phytochemikalien die man im grünen Tee findet, sind ein starkes Reizmittel für den Stoffwechsel.

Grüner Tee sorgt für eine Reduktion von eingelagertem Wasser und Fett, dadurch ist es ein ideales Kraut um das Körpergewicht zu senken.

Flohleinsamen ist eines der besten pflanzlichen Diäthilfeprodukte auf dem Markt, aber man muss vorsichtig sein das bestmögliche Produkt zu erwerben, um das bestmögliche Resultat zu bewirken. Viele Flohleinsamenpulver werden verdünnt oder gestreckt mit künstlichen Süßstoffen oder Füllstoffen, die dafür sorgen, dass das ursprüngliche Produkt weniger effektiv ist.

Purer Flohleinsamen wird gemahlen und mit Wasser oder einem anderen Getränk im Verhältnis von 1 Teelöffel zu 236 ml Wasser konsumiert. Zusätzliche Achtsamkeit ist erforderlich beim richtigen Messen und vermischen.

Flohleinsamen, der mit zu wenig Wasser konsumiert wurde, kann für extreme Dehydrierung im Körper sorgen und ist bekannt dafür in der Speiseröhre festzukleben und anzuschwellen, was zum Ersticken führt. Wenn man ihn korrekt konsumiert, dann sorgt der Flohleinsamen für einen früheren Stuhlgang und reinigt den Körper von Giftstoffen und Abfallprodukten.

Es gibt überzeugende Beweise dafür, dass die Blätter von einigen Pflanzen, die aus der Gattung der Minze stammen, dabei helfen weiße Fettzellen zu verbrennen, die in Verbindung mit länger anhaltender Fettspeicherung im Körper stehen. Minze kann man leicht in die tägliche Ernährung aufnehmen, indem man heißen oder kalten Minztee konsumiert.

Die Natur ist ein herausragender Arzt, der uns dabei helfen kann uns zu heilen, zu säubern, zu reinigen, zu entspannen und zu reduzieren.